Prix Regards Jeunes, Cannes 2010
Abschlussfilm Filmfest Hamburg 2010

Eine unwiderstehliche, exquisite Komödie!
LES INROCKS

Ein hinreissendes Pop-Juwel, ein wahrer Genuß!
LE MONDE

HERZENSBRECHER ist noch besser als I KILLED MY MOTHER!
SPIEGEL ONLINE

Hier ist tatsächlich ein Wunderkind am Werk!
ZEIT ONLINE

 

Wenn ich einmal erklären sollte, was Kunst und Liebe miteinander zu tun haben, würde ich auf diesen Film verweisen! Ein grandioses formales Spiel; man hat schon lange nicht mehr ein so reines Vergnügen am Spiel mit kinematographischen Kunst-Stücken gesehen wie bei diesem jungen Regisseur, der die Grenzen zwischen "künstlich" und "natürlich", "ironisch" und "ernst", "Zitat" und "Original" spielend überspringt - und zugleich für das Glück und den Schmerz der Liebe so radikal einfache und wuchtige Bilder findet!
Georg Seeßlen, STRANDGUT
Ganzen Artikel lesen

Eine unwiderstehliche, intelligente Komödie über unerwiderte Liebe! Dieses junge filmische Werk ist tatsächlich völlig anders: Fernab ausgetretener Drehbuchpfade nimmt sich Dolan die Freiheit, mit einem beeindruckenden Repertoire an literarischen und filmischen Codes zu spielen und daraus etwas völlig Eigenes zu schaffen!

CRITIC.DE

Ganzen Artikel lesen


HERZENSBRECHER ist tatsächlich noch besser geworden - eine in göttlichen Farben bebilderte, sehr amüsante Dreiecksgeschichte!

KULTURSPIEGEL

Gleichermaßen tiefgründig, leicht und schwer vergnüglich - es ist also völlig in Ordnung, dem in Montreal geborenen Wunderkind mit dem wahrlich smarten Lächeln staunend gegenüberzustehen und ungläubig den Kopf zu schütteln!

MONSTERSANDCRITICS.DE

Ganzen Artikel lesen

Sehr amüsant, sehr hip, sehr stilbewusst - ein großes Vergnügen!

IN MÜNCHEN

Xavier Dolan liebt das Kino, und er hat genau verstanden, wie es sich am besten vermittelt. Deshalb flimmert mit "Herzensbrecher" ein betörender und unbedingt mitreißender Abriss über die Perversität von Liebe über die Leinwand. Die Liebe ist, das gibt uns Xavier Dolan eindrücklich zu verstehen, wie eine schlechte Party: Wir wollen trotzdem tanzen, wir sind süchtig danach. "Herzensbrecher" ist derzeit der vielleicht ideale Film zu diesem Thema, hilft er uns doch, diesem widerlichen Spiel namens Liebe etwas Gutes abzugewinnen. Oder es nur noch mehr zu hassen, das dafür umso lustvoller.

SIEGESSÄULE

Ganzen Artikel lesen

Jung, frisch und modern - eine federleichten menschliche Komödie über die Macht der Gefühle!

HINNERK

Die sexuelle Orientierung spielt erfrischenderweise überhaupt keine Rolle. Auf der inhaltlichen, aber auch der visuellen Ebene laden außerdem ganz nonchalant Godard, Truffaut und Wong Kar-Wai zum Tänzchen ein – unter anderem zu House Of Pains »Jump Around«. Wow! Bitte noch einmal in Zeitlupe!

INTRO

Ganzen Artikel lesen

Ein stilvoller Film über die Untiefen der Liebe! L'OFFICIEL HOMMES

Gewürzt mit Zitaten der Filmgeschichte, getaucht in die knalligen Farben anderer Lieblingsregisseure, gesalzen mit etwas Kitsch und vor allem mit viel Liebe zum Sujet: Xavier Dolan hat die Karten, mit denen er souverän spielt, nicht ausgetauscht, sondern neu gemischt. Und schenkt damit einen wundervollen Kinoabend. Weniger düster, dafür sexier und verführerischer weckt er auch diesmal die Begierde nach mehr!

KREUZER

Ganzen Artikel lesen

Dass der Film dabei nicht versucht, Tiefgründigkeit vorzutäuschen, macht ihn leicht - und einfach schön: wie einen bittersüßen Popsong!

KULTURNEWS